Hölder

Hölder

Nach dem schwäbischen Dichter Friedrich Hölderlin ist diese Rebsorte benannt. Hölder wurde 1955 an der Weinbauschule Weinsberg aus den Sorten Riesling und Ruländer gekreuzt. Da die Sorte relativ unempfindlich gegen späte Frühjahrsfröste ist, findet sich die Sorte in den Weinbergen manch nördlicher Anbaugebiete. Das Bukett der Hölder-Weine zeigt sich zurückhaltend, im Geschmack dagegen sind die verwandtschaftlichen Verhältnisse zu Riesling und Ruländer zu erkennen.

 
 
 
 

Informationen

i-Punkt Fellbach - Marktplatz 7 - 70734 Fellbach - Telefon: 0711 580058 - i-punkt@schwabenlandhalle.de - www.fellbach-tourismus.de