Schwarzriesling

Schwarzriesling

Schwarzriesling ist, entgegen der landläufigen Annahme, keine dunkelbeerige Form des Rieslings, sondern eine natürliche Mutation des Spätburgunders. Der charakteristischen, weißen Behaarung ihrer jungen Blätter verdankt die Sorte ihren offiziellen Namen Pinot Meunier – Müllerrebe. Internationalen Ruf genießt die Sorte hauptsächlich als eine der drei wichtigsten Sorten bei der Bereitung von Champagner. Im Vergleich zum Spätburgunder ist Schwarzriesling in seinen Lageansprüchen weniger anspruchsvoll, so dass diese Sorte auch unter klimatisch ungünstigeren Bedingungen hochreife Trauben hervorbringen kann. In Württemberg ist Schwarzriesling die wichtigste Sorte im Einzugsgebiet der Gemeinde Lauffen a.N., doch auch im Stuttgarter Raum wird sie seit den 1990er Jahren vermehrt angebaut. Die Weine des Schwarzrieslings gelten als fruchtig, weich und unkompliziert zu trinken.

 
 
 
 

Informationen

i-Punkt Fellbach - Marktplatz 7 - 70734 Fellbach - Telefon: 0711 580058 - i-punkt@schwabenlandhalle.de - www.fellbach-tourismus.de