Morio-Muskat

Eine überbordende Aromatik nach Zitrus und Holunderblüte führte einst dazu, dass diese Sorte gerne als Cuvéepartner im berühmt-berüchtigten rheinhessischen Exportschlager Liebfrauenmilch Verwendung fand. Dabei kann der Morio-Muskat auch in Reinkultur Freunde aromatischer Weine durchaus überzeugen. Gekreuzt wurde diese Sorte durch ihren Züchter und Namenspatron Peter Morio im Jahr 1928 aus den Sorten Silvaner und Gelber Muskateller.

 
 
 
 

Informationen

i-Punkt Fellbach - Marktplatz 7 - 70734 Fellbach - Telefon: 0711 580058 - i-punkt@schwabenlandhalle.de - www.fellbach-tourismus.de